Das private Rohkostportal nicht nur für Rohkostkinder.

erdblogo

Die Frucht des Monats

Die Erdbeere - Königin der Beerenfrüchte

Genaugenommen ist die Erdbeere keine Beere sondern gehört aus botanischer Sicht zu den Sammelnussfrüchten.

Erdbeere1Vor mehr als 200 Jahren enstand eine Stammart der Garten-Erdbeere in Amerika aus Kreuzungen zwischen der kleinen Scharlacherdbeere (Fragaria virginia) und der grossen Chile-Erdbeere (Fragaria chiloensis).
In Deutschland wurde sie erstmals Ende des
19. Jahrhunderts gezüchtet. Schon lange Zeit vorher kannte und schätzte man aber die aromatische "kleine" Schwester, die Walderdbeere.

Durch zahlreiche Neuzüchtungen geht die Zahl der Erdbeersorten mittlerweile in die Tausende - und jährlich kommen neue Züchtungen dazu. Je nach Sorte sind Erdbeeren hell- bis dunkelrot gefärbt und rundlich, oval bis spitz geformt.
Wichtig: Eine tiefrote Farbe ist keinesfalls ein Garant für ein köstliches Aroma. Am besten auf dem Markt kaufen und vor dem Erwerb probieren.
Erdbeeren sind sehr druckempfindlich und deshalb leicht verderblich. Beim Kauf sollte man sie deshalb unbedingt auf Druckstellen untersuchen. Achten Sie auch darauf, dass sie nicht überreif sind. Erdbeeren am besten direkt nach dem Kauf verzehren (im Kühlschrank nur 2 bis 3 Tage aufheben).

Die köstlichen, vitamin-und mineralstoffreichen Erdbeeren sindErdbeeren_im_Mai zudem eine sehr figurfreundliche Frucht (100g Erdbeeren enthalten nur 32kcal (134 kJ)).
Sie haben einen enormen Vitamin-C-Gehalt (mit 62mg pro 100g Erdbeeren enthalten diese Früchte sogar mehr Vitamin C als Orangen und Zitronen), liefern Vitamin K, Folsäure, Biotin und Pantothensäure.
Die Erdbeere ist ein guter Eisenlieferant (gut bei Blutarmut).
Durch das reichlich enthaltene Kalium aktivieren die Erdbeeren die Tätigkeit der Nieren und fördern dadurch die Entwässerung und Entschlackung des Körpers. Erdbeeren sind also besonders bei Gicht und Rheuma zu empfehlen. Kalium und Magnesium schützen ausserdem das Herz. Das enthaltene Kalzium hilft bei Osteoporose. Zudem enthalten Erdbeeren Salizylsäure, die ebenfalls Beschwerden von Gicht und Rheuma lindert.
Sekundäre Pflanzenstoffe aus der Gruppe der Phenolsäuren schützen vor Krebs und beugen Arteriosklerose vor.
Der relativ hohe Ballaststoffgehalt (1.6g pro 100g) begünstigt zusätzlich die Verdauung. Aber Vorsicht: immer mehr Menschen reagieren allergisch auf Erdbeeren (Anmerkung der Redaktion: “bisher jedoch keine Rohköstler”).

100g Erdbeeren enthalten: 32 kcal (134 kJ), 0.8g Eiweiss,
0.4g Fett, 5.5g Kohlenhydrate, 1.6g Ballaststoffe, 0.5 BE

Quellen: Wikipedia, diabetes-news, gesundheit.de

Erdbeerkinder-Tipp: zum Waschen die ganzen Erdbeeren kurz in kaltes Wasser tauchen und vorsichtig trockentupfen (oder abtropfen lassen). Um das Aroma nicht zu verwässern, die Stiele und Blätter erst nach dem Waschen entfernen.

Erdbeerschürze

Erdbeerkinder-Rezept: Unser Sohn mag die frischen Erdbeeren am liebsten pur. Für einen leckeren Erdbeercocktail schichtet man halbe Erdbeeren in ein Stilglas und füllt es mit frisch gepresstem Orangensaft auf (ein spanisches Rezept).
Erdbeeren harmonieren auch gut mit Joghurt oder Quark (mit Orangensaft süssen).

Die Rohköstler-Antwort auf die “Bratwurst-
Schürze”: Schürze: Erdbeeren (jetzt bestellen)

Aus der Reihe: “Frucht des Monats”:

birneBirnen - säurearm und gut für´s Nervensystem

kiwi2Kiwis - Die Gute-Laune-Frucht. Der empfohlene Tagesbedarf an Vitamin C (80-120mg/100g) kann mit einer grossen Kiwi bereits gedeckt werden.

kopfsalatkl1
rawfood
kopf
erdbeerkind2013

Ein gesundes 2013 wünscht das Erdbeerkinder-Team.
Viel Spass beim Stöbern im Erdbeerkinder-Portal.
>> Mein Erdbeerkind

aktuelles“Hallo liebe Erdbeerkinder,
ich habe über Bekannte eine tolle Möglichkeit für "Urlaub" im schönen Thüringer Wald... bei Vroni und  Peter, die selbst seit einigen Jahren schon Rohköstler sind...
....Ich bin durch Zufall auf Eure Seite gestossen, da ich meine Kinder auch mal rohköstlich ernähren möchte! Vielen Dank für die vielen Infos!!
>> hier weiterlesen
(Antje Kunz)

Liebes Erdbeer-
kinder.de-Team, vielen Dank für die viele Arbeit, die Ihr in Eure tolle Website gesteckt habt.
Da ich mich also ebenfalls mit gesunder Ernährung beschäf-
tige, gefallen mir Eure interessanten Beiträge...
>> hier weiterlesen
(Birger Dimter Sana Vita)

Warum Rohkost?   

Und für wen? Auch, wenn die Rohkosternährung nur eine von vielen Möglichkeiten ist, bewusst zu leben und zu geniessen, kann man damit sein Leben ein Stück selbst in die Hand nehmen. Doch warum sollte man das tun wollen?
>> hier zum ganzen Statement
bernd-bieder.de

“Hallo, erstmal ganz grosses Kompliment für Eure tolle
Seite!!! Sie hilft mir enorm weiter bei der Umstellung meiner 7 Monate alten Tochter auf feste Nahrungsmittel...eine kurze Info bzgl. Vit B12..”
>> mehr lesen Sie hier

Susanne Muncke
Dipl.-Ing. (FH) Augenoptik
Contactlinsenspezialistin
Visualtherapeutin

kopf

 

kopf

erdbeerkind3Was sind Erdbeer-
kinder?

Erdbeer-
kinder sind vegane Rohköstler. Rohkost ist sprachlich ein ziemlich rohes Wort und daher haben wir uns ein Pseudonym einfallen lassen.
Fruchtig, gesund, vital und überzeugend - eben lecker wie Erdbeeren!
>> Zum Erdbeerkind

kopf

Vitamine zusätzlich zur Vitaminpillen
Rohkost? Wir sind dafür.
>> Die Wichtig-
keit der Vitamine und wo sie drin sind.