Das private Rohkostportal nicht nur für Rohkostkinder.

erdblogo

Unser “Kostbuch” der lebendigen Kinderernährung

Viele Eltern und interessierte Leute werden zumindest an dieser Stelle fragen, wie der Speiseplan eines Rohkostkindes aussieht. Wir geben gern unsere privaten Erfahrungen weiter.

Ich habe mich in der Schwangerschaft als ehemalige Vollköstlerin (allerdings trinke und rauche ich nicht) schon etwas bewusster
ernährt. Immerhin war ich 38 Jahre und hatte dann paar Kilos zuviel.
In der Schwangerschaftzeit begann ich mir über gesunde Ernährung noch viel bewusster Gedanken zu machen und las Helmut Wandmakers Bücher. Mein Interesse weitete sich und es kamen noch viel mehr Bücher hinzu. Wie wichtig und gesund Rohkost ist, wusste man schon aus Kampagnen (z.B. 5 am Tag) und ich ernährte mich zu 70% aus Rohkost (Obst und Gemüse), gegarte Gemüsegerichte, Suppen, etwas Weissfleisch und Fisch, Joghurt sowie Vollkornprodukte. Besonders aber achtete ich auf eine ausreichende Vitaminzufuhr in Form von Vitamintabletten.

Mir ging es prächtig und die Schwangerschaft verlief problemlos. Per Kaiserschnitt brachte ich einen gesunden Jungen zur Welt. Allerdings reichte die Muttermilch nicht aus und mein Sohn wurde noch in der Klinik und die anschliessenden Wochen mit Flasche (Baby-Prä-Milch) zusätzlich ernährt. Das bekam ihm gar nicht und wir begannen ihn mit ca. 3 Monaten auf frisch gepresste Säfte umzustellen (siehe Saftrezepte für Säuglinge). Das Aufstossen mit leichter Übergabe verschwand, keine Blähungen mehr.
Es stellten sich erste Entgiftungsanzeichen ein. Man diagnostizierte Windeldermatitis, die schnell korrigiert wurde. Tatsächlich “blühte” die kleine Po-Region, keine Salbe half. Heute wissen wir, dass die drei Monate falscher Ernährung ihren Tribut forderte. Er hatte drei Entgiftungsphasen unterschiedlicher Länge. Also. liebe Eltern, keine Sorge. Die wie knallrote Schuppenflechte aussehende Haut und die kleinen Pustelchen, die sich überall bilden können, verschwinden genauso plötzlich, wie sie gekommen sind. Auch ohne Salbe. Zur Linderung kann man etwas Olivenöl-Salbe auftragen.

100% rohes Obst und Gemüse waren von nun an seine Nahrung.
Inzwischen ist er zwei Jahre, kerngesund (zum Erstaunen der Ärzte), nicht zu dünn und nicht zu dick, hatte keine Erkrankung, ist unglaublich fit (er läuft mit uns ca. 3 km am Tag), wissbegierig und hat eine herrlich gesunde Hautfarbe. Oft fragt man uns, woher er solche roten “Bäckchen” habe, was, nach der Obst-und Gemüse-Antwort, mit einem leichten Lächeln, einem erstaunten Aha oder Kopfschütteln endet. Na jedenfalls freut er sich, wenn die Leute ihn loben und die bewundernde Blicke zuwerfen.
Er trinkt Säfte und Wasser, isst Obst-und Gemüsebrei aus dem Mixer und isst zusätzlich auf was er gerade Appetit hat (sucht sich selbst aus).
Ein Rohkostkind entwickelt sich normal, das heisst nicht so schnell wie die Vollkost-Eiweiss-Mast-Kinder. Also keine Sorge - die Erdbeerkinder sind nicht “zurück.

unser-rohkostkind-4Heute ist unser Sohnemann 5 Jahre und immer noch gesund und fit.
Er läuft für sein Leben gern (auf dem Sportplatz läuft er mehrere Runden mit den grossen Leuten!) und interessiert sich für Karate
(er hat vor Zeiten im Kinderkanal mal eine Karatesendung gesehen und seit dem ist er fasziniert). Zudem arbeitet er gern am Computer.
Für ihn ist Rohkost ein Genuss und eine Selbstverständlichkeit. Natürlich ist er auch neugierig, was “Normalköstler” da auf dem Teller haben, aber nach einer Riechprobe rümpft er die Nase und entfernt sich meist. Kosten kommt für ihn fast gar nicht in Frage. Einmal hat er vom elterlichen Salat (die leider nur 80%ige Rohköstler sind) vom Thunfisch gekostet, ein winziges Stückchen und gleich wieder ausgespuckt. Um in Sachen Eiweissproblem auf Nummer “sicher” zu gehen, bekommt er seit einem Jahr Joghurt und Quark.
Bis dahin gab es ausschliesslich Eiweisspulver pflanzlicher Herkunft. Meistens isst er zum Frühstück und zum Abendessen (1 Becher).
Das hat er gut vertragen. Seine Salate reichen wir mit Avocadocreme  (Avocado püriert) oder kaltgepressten Ölen (Raps, Kürbiskern oder Olive) an. Die Supplementierung besteht aus einem Multivitaminpräparat, B-Komplex, Kalzium und Magnesium, L-Carnitin und Kräuterblut.


Untenstehend finden Sie einige unserer Rezeptvorschläge zur
Anregung.

 

Unsere Rezeptvorschläge für Säuglinge:

Für die ersten Monate:
Karottensaft pur (hier eignet sich hervorragend der Green-Star- Entsafter), Karottensaft mit etwas Banane
Karottensaft mit Apfel

später:
Karottensaft kombiniert mit: Orange, Birne, Avocado, Paprika, Gurke, Petersilie, Blattgrün (junge frische Spinatblätter, Feldsalat, Rucula etc.) und Sprossen (Alfalfa, Buchweizen)

Mit einem Jahr hat unser Sohn fast alle Obst-und Gemüsesorten probiert. Er bekommt 5 mal am Tag eine Flasche (Achtung Flaschenaufsatz geschlitzt für dickflüssigere Nahrung) und mit den Monaten je nach Appetit (und Zähnchen) zusätzlich etwas Obst oder Gemüse auf einem Tellerchen (natürlich kleine Stücke). 

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind täglich Avocado oder etwas kaltgepresstes Öl bekommt (Fett) und Blattgemüse (Chlorophyll)

>> Erste Rezepte

kopfsalatkl1
rawfood

aktuelles“Hallo, erstmal ganz grosses Kompliment für Eure tolle
Seite!!! Sie hilft mir enorm weiter bei der Um-
stellung meiner 7 Monate alten Tochter auf feste Nahrungsmittel...eine kurze Info bzgl. Vit B12..”
>> mehr lesen Sie hier

Susanne Muncke
Dipl.-Ing. (FH) Augenoptik
Contactlinsenspezialistin
Visualtherapeutin

“...und grosses Lob an die
Seite! Habe mir zwar bisher
nur einen Ueberblick geschafft, aber der war bereits sehr hilfreich, um Informationen fuer rohkoestliche Kinderernaehrung zu bekommen. Vielen Dank!”
Mirabella
Rohkost-Restaurant Empfehlung

kopf
fruitmets-logo

Edle Früchte und Gemüse auf schwarzem Back-
ground. Wer da nicht rohköstlich wird.>> Galerie

kopf

Rohkost-TherapieWarum gibt es so viele kranke Menschen, aber in
der freien Natur keine Tiere mit Karies, Multipler Sklerose, Arthritis etc? Dieser Frage geht Guy-Claude Burger in seinem Buch nach.
>> Die Rohkost- Therapie

kopf

erdbeerkind3Was sind Erdbeer-
kinder?

Erdbeer-
kinder sind vegane Rohköstler. Rohkost ist sprachlich ein ziemlich rohes Wort und daher haben wir uns ein Pseudonym einfallen lassen.
Fruchtig, gesund, vital und überzeugend - eben lecker wie Erdbeeren!
>> Zum Erdbeerkind

kopf

Vitamine zusätzlich zur Vitaminpillen
Rohkost? Wir sind dafür.
>> Die Wichtig-
keit der Vitamine und wo sie drin sind.